BACK TO THE HOMEPAGE
DAISY STORIES GERMAN

DAISY, OPAL
AND ARRANGER STORIES
  
Short stories in English translated into many languages in a convenient parallel text format to help you learn them more quickly and easily.

TRANSLATED INTO:
 

AFRIKAANS
The Search for Lorna 
Daisy Macbeth
The Surprise
The Nightwatch
A Nice Little Trip

The Bookworm

A Matter of Justice

ALBANIAN
The Search for Lorna 
The Surprise
Daisy Macbeth

A Nice Little Trip
The Night Watch
The Oak

ARABIC
The Search for Lorna 
The Surprise
1
The Surprise 2
Daisy Macbeth

Nightwatch
A Nice Little Trip

BENGALI
The Surprise

BOSNIAN
The Search for Lorna
The Surprise

BRAZILIAN
The Search for Lorna
The Surprise
The Bookworm
The Wedding

BULGARIAN
The Search for Lorna

The Surprise

CHINESE
The Search for Lorna
The Surprise
The Bookworm

CREOLE
The Search for Lorna 
The Surprise

Daisy Macbeth

CZECH
The Search for Lorna 
The Surprise

Daisy Macbeth
The Night Watch
A Nice Little Trip
The Bookworm
The Oak
Imogen
The Green Lodge
A Matter of Justice

DANISH
The Search for Lorna
The Surprise
Daisy Macbeth
Night Watch
A Nice Little Trip
The Bookworm

The Oak

DUTCH
The Search for Lorna
The Surprise
Daisy Macbeth
Nightwatch

ESPERANTO
The Search for Lorna

FINNISH
The Search for Lorna 
The Surprise

Night Watch

FRENCH
The Search for Lorna
The Surprise
The Night Watch
A Nice Little Trip
The Bookworm
The Oak
Imogen

GERMAN
The Search for Lorna
Daisy Macbeth
The Surprise
Night Watch
A Nice Little Trip
The Bookworm

ARRANGER STORIES
The Auction

GREEK
The Search for Lorna
Daisy Macbeth
The Surprise
Night Watch mp3
A Nice Little Trip mp3
The Bookworm mp3
ARRANGER STORIES
The Auction

HEBREW
The Search for Lorna
The Surprise

Daisy Macbeth

Night Watch

A Nice Little Trip

HINDI
The Search For Lorna
The Surprise

HUNGARIAN
The Search for Lorna
The Surprise
Daisy Macbeth

Night Watch
A Nice Little Trip
The Bookworm

INDONESIAN
The Search for Lorna
The Surprise
Daisy Macbeth

ITALIAN
The Search For Lorna
The Surprise
Daisy Macbeth
Night Watch
A Nice Little Trip
The Bookworm
The Oak
Imogen
The Mystery of
Green Lodge

A Matter of Justice

JAPANESE
The Search For Lorna
The Surprise
Daisy Macbeth

KOREAN
The Search for Lorna
The Surprise
Daisy Macbeth
Night Watch
A Nice Little Trip
The Bookworm

The Oak
Imogen

NORWEGIAN
The Search for Lorna


POLISH
The search for Lorna
The Surprise
Daisy Macbeth
Night Watch

The Oak 1
The Oak 2
The Bookworm
A Nice Little Trip
The Mystery of
Green Lodge

The Wedding
A Matter of Justice
ARRANGER STORIES
The River Mist
The Auction

PORTUGUESE
The Search for Lorna
The Surprise

ROMANIAN
The Search for Lorna
The Surprise

RUSSIAN
The Search for Lorna 1

The Search for Lorna 2
The Surprise
The Night Watch 1

The Night Watch 2
The Oak

SERBIAN
Night Watch
The Oak

SPANISH
The Search for Lorna
The Surprise
Daisy Macbeth

Night Watch
A Nice Little Trip
The Bookworm

The Oak
Imogen
The Mystery of
Green Lodge

The Wedding 1
The Wedding 2
A Matter of Justice 1
A Matter of Justice 2
The Serial Killer
ARRANGER STORIES
The Auction
The River Mist
OPAL STORIES
Upside Down

SWEDISH
The Search for Lorna 1

The Search for Lorna 2
The Surprise
Daisy Macbeth
Night Watch

The Bookworm

THAI
Night Watch
A Nice Little Trip
The Bookworm

Daisy Macbeth

TURKISH
The Search for Lorna
The Surprise
Daisy Macbeth
Night Watch
A Nice Little Trip
The Bookworm

UKRAINIAN
The Search for Lorna
Daisy Macbeth

URDU
The Search for Lorna

VENETO 

The Search for Lorna

YORUBA
The Search for Lorna
The Surprise
Night Watch

ZULU
The Search for Lorna

 

CLICK OR TOUCH FOR THE  
THE BOOKWORM
Der Bücherwurm
THE DAISY STORIES by Crystal Jones ©
1995-2010
.Translation by: Christa Hotz • Contact: wordsmith@bluewin.ch

WITH A VERY BIG THANK YOU FROM THE LONWEB TEAM!
Der Bücherwurm The bookworm
Es regnete immer mal wieder an diesem Nachmittag, und weil Daisy nicht viel zu tun hatte, spazierte sie zum Billigbuchladen in der Einkaufspassage. It was raining on and off all that afternoon and as she had nothing much to do Daisy wandered into the low–price bookshop in the arcade.
Sie schmökerte sehr gerne und hatte dort schon oft wunderbare Schnäppchen gemacht. She loved looking at books and often found some wonderful bargains there.
Am liebsten hatte Daisy Sachbücher, Reisebücher und Theaterstücke, aber sie entdeckte auch gerne einen Krimiautor, von dem sie noch nie zuvor etwas gehört hatte. Daisy preferred non-fiction books, travel, plays but also liked to discover an author of detective stories she had never heard of before.
Schon bald hatte Daisy einen hohen Stapel Bücher zusammen und versuchte auszurechnen, was sie kosten würden. Soon Daisy had a huge pile of books she wanted to buy and tried to calculate how much they would all cost.
“Das sind fast vier Pfund für das medizinische Fachbuch, plus drei für das amerikanische Soziologiebuch, zweimal 99 Pence für zwei Kochbücher, zwei Pfund neunzig für das Reisebuch über Südamerika und sieben für eine bebilderte Enzyklopädie der berühmtesten Kriminellen der Welt. ”That’s nearly four pounds for the medical book, plus three for the American book on Sociology, two cookery books at 99p each, two pounds ninety for the travel book on South America and seven for an encyclopaedia of world criminals with photos of them.
Wenn ich dieses Buch über Naturheilmittel auch noch nehme, brauche ich für alle zusammen knapp dreiundzwanzig Pfund.” ”If I buy this book on natural cures as well, I’ll be spending just under twenty-three pounds”.
Daisy zählte den Inhalt ihrer Börse nach. Daisy counted what she had in her purse.
Sie benutzte nie ihre Kreditkarte, um Kleider oder Bücher zu kaufen, da sie Angst hatte, dann nicht mehr genug für Notfälle zu haben. She never used her credit card to buy clothes or books as she was afraid she wouldn’t have enough for emergencies.
Zum Glück stellte sie fest, dass sie über vierzig Pfund dabei hatte. Luckily Daisy found that she had more than forty pounds with her.
Inzwischen waren ihr all die Bücher zum Herumtragen zu schwer geworden, weshalb sie den gleichgültigen, mit seinem Totoschein beschäftigten jungen Mann an der Kasse fragte, ob sie die Bücher bei ihm lassen könne, weil sie sich noch ein bisschen länger umschauen wolle. By now she couldn’t carry all these heavy books around the shop and decided to ask the indifferent young man at the pay desk, who was studying his football coupon, if she could leave the books there because she hadn’t finished looking around yet.
“Wenn Sie möchten”, erwiderte der gleichgültige junge Mann, ohne auch nur aufzublicken. ”If you like,” replied the indifferent young man without even looking up at Daisy.
Daisy stieg die Wendeltreppe zur Kinderbuchabteilung und zum Antiquariat hinunter, fand dort aber nichts Interessantes. Daisy climbed down the spiral staircase to the children’s section and second-hand books but she couldn’t find anything interesting there.
Sie stieg die Treppe wieder hinauf und ging in den hinteren Teil des Ladens, wo sich die Abteilungen für Wissenschaft, Astrologie, Esoterik und Kriegsgeschichte befanden. She climbed up the stairs again and proceeded to the back of the shop where the section on scientific matters, astrology, esoteric reading and war could be found.
Daisy musste sich hinkauern, um die Titel auf dem untersten Bücherbrett lesen zu können. Daisy had to crouch down to see the titles on the bottom shelf.
“Mm, hier gibt‘s nicht gerade viel für mich”, dachte sie. Jedesmal, wenn sie einen bestimmten Abschnitt des Regals durch hatte, rückte sie ein Stück nach links. ”Mm, can’t see much here to interest me,” she thought, moving to the left each time she finished reading the titles of that particular section of the bookcase.
Der Spannteppich war ziemlich alt und sehr staubig. The inlaid carpeting was pretty old and very dusty.
Wahrscheinlich wurde dieser Laden nie sauber gemacht. Daisy haßte es zu sehen, wenn Buchläden vernachlässigt wurden. Das hatte schon bei zu vielen damit geendet, dass man sie schloss und nie wieder eröffnete. Probably no one ever cleaned the shop. Daisy hated to see bookshops which were not cared for. So many bookshops had gone this way and shut down never to be reopened again.
Am Ende des Regals standen die großen, illustrierten Kriegsbücher mit berühmten Gesichtern auf dem Umschlag. At the end of the bookcase were the big illustrated war books with famous faces on them.
“Oh, das könnte was sein für mich”, sagte Daisy, als sie ein Buch sah, dass von einem ehemaligen SAS-Soldaten verfasst worden war. ”Oh, that might be interesting,” Daisy said to herself seeing a book written by an ex-SAS soldier.
Daisy entdeckte in der Ecke einen Klappstuhl, stellte ihn auf und setzte sich, um das Buch durchzublättern. Daisy spied a fold-up chair in the corner, opened it up and sat down on it to look at the book.
Während sie in Beschreibungen von Himmelfahrtskommandos unter erbärmlichen Bedingungen las, drangen plötzlich gedämpfte Stimmen in ihr Bewusstsein. As she read through descriptions of desperate journeys in pitiful conditions, Daisy suddenly became aware of muffled voices.
Sie sah sich um, aber in ihrer Nähe war niemand, und so las sie weiter. She looked around but there was nobody near her in the shop so she went back to her reading.
Jetzt hörte sie eine Frau schreien, der ein Mann in aggressivem Ton antwortete. Now she heard a woman shouting and a man replying in an aggressive tone.
“Jemand da drüben hat seinen Fernseher aber ziemlich laut aufgedreht”, dachte Daisy. ”Somebody’s got their television turned up rather high next door,” she thought.
Dann war es still. Then there was silence.
Und dann bellte wieder eine Männerstimme hässliche Laute, aber Daisy konnte keine einzelnen Wörter unterscheiden. And then again the man’s voice bellowed out ugly sounds, but still Daisy wasn’t able to distinguish the words.
Daisys Intuition schaltete sich ein. Daisy’s intuition popped up again.
“Das ist überhaupt nicht im Fernsehen. Das passiert wirklich. Wenn ich nur verstehen könnte, was sie sagen! ”That isn’t the television at all. That’s something that’s really happening. If only I could hear what they’re saying!
Ist hier vielleicht hinter der Tapete irgendwo ein Gitter versteckt?” Could it be there’s a grille here in the wall hidden by the wallpaper?”
Daisy erkannte, dass die Laute auf Beinhöhe durch die Wand drangen, und kniete sich hin. Daisy realised that the sounds were coming from behind her legs and climbed down onto her knees.
“Ich versuche einfach, die Tapete von der Wand wegzuziehen”, sagte sie zu sich selbst. ”I’ll try to pull that wallpaper away from the wall,” she said to herself.
Sie zog am unteren Rand der Tapete, wo diese auf den hässlichen Spannteppich traf. She pulled at the edge of the wallpaper where it met the floor and the horrible inlaid carpeting.
Sie löste sich ganz leicht, und da war es: ein Lüftungsgitter. It came unstuck easily and there it was - an air passage grille.
Jetzt konnte Daisy genau verstehen, was gesagt wurde. Now Daisy could hear exactly what they were saying.
“Lassen Sie mich los, lassen Sie mich los!” kreischte eine Frauenstimme. ”Let me go, let me go!” a woman’s voice shrieked.
“Gib mir alles Geld und deine Ringe und hör auf zu schreien, oder ich schneide dir die Kehle durch”, drohte die rauhe Stimme. ”Give me all the money and your rings and no more shouting, otherwise I’ll slit your throat,” threatened the rough voice.
“Das muss im Antiquitätengeschäft nebenan sein”, dachte Daisy, “eine Frau wird von irgendeinem Schläger bedroht und ausgeraubt.” ”It must be that antique shop next door,” thought Daisy ”a woman is being attacked and robbed by some thug.”
Daisy wurde klar, dass keine Zeit zu verlieren war. Obwohl sie Angst hatte, wußte sie, dass sie die Frau nicht ihrem Schicksal überlassen konnte. Daisy realised she had no time to lose and although she felt frightened she knew she couldn’t leave the woman to her fate.
Sie hastete auf den Jüngling zu, der immer noch über seinem X, 1 oder 2 brütete, und rief: “Rufen Sie sofort die Polizei, der Laden nebenan wird gerade überfallen!” She rushed towards the youth still working out his X, 1 or 2’s and shouted, ”Call the police immediately because they are robbing next door.”
Der junge Mann starrte Daisy nur an, weshalb sie ihn zur Seite stieß, um ans Telefon zu kommen und die Polizei selbst anzurufen. The young man simply stared at Daisy, so she pushed him to get at the phone and called them herself.
“Hier spricht Daisy Hamilton. Ich bin im Find All Bookshop in der Einkaufspassage an der High Street. ”This is Daisy Hamilton speaking. I’m at the Find All Bookshop in the arcade in the High Street.
Im Antiquitätengeschäft nebenan findet gerade ein Raubüberfall statt. There is a robbery taking place in the antiques shop next door.
Ich gehe jetzt hinüber. Bitte beeilen Sie sich.” I’m going in there now. Please hurry.”
Dann drehte sich Daisy zu dem jungen Mann um: “Haben Sie irgend etwas über Antiquitäten?” Then Daisy turned to the young man, ”Have you got anything on antiques?”
Immer noch sprachlos deutete der Jüngling nach rechts. Still speechless the youth pointed over to the right.
Daisy packte ein illustriertes Werk über Antiquitäten aus dem 19. Jahrhundert und rannte aus dem Laden. Daisy seized an illustrated book on nineteenth century antiques and rushed out of the shop.
Sie betrat das Geschäft nebenan so ruhig wie möglich, die Nase scheinbar in ihrem Buch vergraben. Daisy walked into the shop next door as calmly as possible, apparently with her head in her antiques book.
Es war zwar niemand da, aber sie hörte gedämpfte Geräusche aus einem Hinterzimmer und rief: “Entschuldigung, ist jemand da?” Nobody was there but she heard muffled movements which came from an inner room and called out, ”Excuse me, anyone there?”
Durch die Tür kam eine blasse, ältere Frau, dicht gefolgt von einem jungen Schlägertypen. A pale elderly women came through the door with a thuggish-looking young man close behind her.
Die Stimme der Dame zitterte, als sie sagte: “Guten Tag, kann ich Ihnen helfen?” The lady’s voice trembled and said, ”Good afternoon, can I help you?”
Daisy tat so, als habe sie den Mann nicht gesehen, und improvisierte. Daisy pretended not to have even seen the man and improvised,
“Ich lese gerade dieses Buch, und darin ist genau die Art Schreibtisch abgebildet, die ich suche. ”I’ve been reading this book and I saw just the right sort of writing desk I’ve been looking for.
Haben Sie etwas in der Art? Ich glaube, er ist georgianisch.” Have you got something like this? I think it’s Georgian.”
Daisy zeigte der Dame ein Foto, aber nicht von einem Schreibtisch, sondern von einem Stuhl, und hielt das Buch so, dass es der Mann nicht sehen konnte. Daisy showed the lady a picture not of a writing desk but of a chair, and held it in a way so that the man couldn’t see it.
Die Dame war beim Anblick eines Stuhls anstatt eines Schreibtischs etwas verwirrt. The lady was bewildered to see the photo of a chair instead of a writing desk.
Der Mann hatte eine Hand in der Tasche, als hielte er eine Waffe, bemühte sich jedoch, lässig zu wirken, und setzte sich. The man had his hand in his pocket as though holding a weapon but made an effort to appear casual and sat down.
In dem Moment zwinkerte Daisy der Ladeninhaberin zu, worauf diese antwortete: “Nein, leider nicht, in diesem Stil habe ich nichts.” As he did this, Daisy winked at the shop-owner who replied, ”No, I’m sorry, I haven’t got anything in this style.”
Daisy beharrte: “Würden Sie mich benachrichtigen, wenn Sie etwas in der Art hereinbekommen? Daisy insisted, ”If something comes your way could you let me know?
Ich schreibe Ihnen meine Adresse und Telefonnummer auf.” I’ll write down my address and telephone number.”
Daisy schrieb: “Bitte haben Sie keine Angst. Die Polizei ist unterwegs. Ich werde Sie nicht allein lassen.” Daisy wrote: ”Please don’t be frightened. The police are on their way. I won’t leave you alone.”
Die Dame las die Botschaft und sah Daisy wissend an. The lady read the message and looked up at Daisy in a knowing way.
“Aber ich habe etwas anderes, das diesen Zweck erfüllen könnte. ”But I’ve got something else which might suit your purpose.
Möchten Sie es sehen? Es ist hier, im Schaufenster.” Would you like to see it? It’s there, in the shop window.”
Auf diese Weise kamen die beiden Frauen näher an den Eingang. In this way the two women got nearer to the shop entrance.
Der Schläger saß immer noch in seinem Sessel, die Hand in der Tasche, beobachtete die beiden aber scharf. The thug was still sitting in the chair with his hand in his pocket, but studying both of them intensely.
Die Finger seiner rechten Hand zuckten nervös. The fingers on his right hand were twitching nervously.
Da bemerkte Daisy, dass mitten im Geschäft ein massiver Kleiderschrank stand, und wartete den richtigen Moment ab. Daisy then noticed there was a massive wardrobe parked in the middle of the shop and awaited the right moment.
Die Ladeninhaberin sprach weiter über antike Möbel, und Daisy gab vor, sich brennend dafür zu interessieren. The shop-keeper continued the conversation about antique furniture and Daisy pretended to be interested in what she said.
Plötzlich stürmten zwei Polizisten herein, und Daisy zog die Ladeninhaberin mit sich hinter den Schrank. Suddenly two policemen burst into the shop and Daisy pulled the shop-owner with her behind the wardrobe.
Sie spähte links um dessen Ecke, um zu sehen, was vor sich ging. She peeped round the left side of it to see what was happening.
Der Schläger sprang auf und bedrohte die Polizisten mit einem gefährlich aussehenden Messer. The thug jumped up and threatened the police with a nasty-looking knife.
Alle standen ein paar Sekunden lang völlig reglos da. Dann warf Daisy ihr Antiquitätenbuch in Richtung eines Hockers, der zwei Meter rechts von dem Räuber stand. Everybody stood completely still for a few seconds, then Daisy threw the antiques book towards a stool, six feet to the right of the thief.
Dadurch wurde er kurz abgelenkt, weil er dahin schaute, wo das Geräusch hergekommen war. Diese Gelegenheit nutzten die Polizisten und stürzten sich auf ihn. He was momentarily distracted and looked to where the noise had come from, which gave the two policemen the opportunity to leap on him.
Der eine Polizist schlug ihm das Messer aus der Hand, und der andere legte ihm sofort Handschellen an. One policeman knocked the knife from the man’s hand and the other handcuffed him immediately.
In ein paar Minuten war alles vorbei. It was all over in a couple of minutes.
Daisy hob das Antiquitätenbuch auf und schlug vor, beim Bäcker etwas weiter unten in der Einkaufspassage eine Tasse heißen Tee zu trinken. Daisy picked up the antiques book and suggested having a hot cup of tea in the baker’s a few doors down the arcade.
Die beiden Frauen setzten sich, immer noch ein bisschen zittrig nach ihrem Erlebnis. The two women sat down still shaking a little from their experiences.
Die ältere Dame drückte Daisy warm die Hand. The elderly lady shook Daisy’s hand warmly.
“Danke, danke vielmals, meine liebe junge Dame. O du meine Güte, ich hatte wirklich furchtbare Angst. Aber woher haben Sie gewusst, dass ich in Schwierigkeiten war?” ”Thank you, thank you my dear young lady. Oh my goodness, I was really terrified. But how did you realise I was in trouble?”
Daisy erklärte, wie sie ihre Stimme nebenan im Buchladen gehört hatte. Daisy explained how she had heard her voice next door in the bookshop.
“Erlauben Sie mir, mich Ihnen vorzustellen, meine Liebe. Ich bin Lena Fields. Nennen Sie mich einfach Lena – und darf ich bitte Ihren Namen erfahren?” ”Let me introduce myself, my dear. My name is Lena Fields. Just call me Lena - and may I know your name please?”
Lena machte auf Daisy einen sehr charmanten Eindruck. Daisy found Lena a very charming woman.
Sie hatte den Stil einer Epoche, die längst vergangen war, und einen deutlichen Akzent, der verriet, dass sie aus einem fernen Land stammte. She had the style of a world which didn’t exist any more, and a distinct accent which showed she had been born far away.
Als Daisy Mrs. Fields erzählte, sie sei Privatdetektivin, begannen beide zu kichern – ohne zu wissen warum. Aber es tat gut, denn es löste endlich die Spannung. When Daisy told Mrs. Fields she was a private eye they both started giggling, they didn’t know why, but it was good to relieve the tension.
Als sie sich beide wieder gefasst hatten, wurde Daisy ernst. When they had both recovered Daisy grew more serious,
“Lena, lassen Sie mich Ihnen einen Rat geben. Ihr Geschäft hat keine Alarmanlage. ”Lena, I’d like to give you some advice. You have no alarm in your shop.
Glauben Sie nicht, Sie sollten sich die Sache überlegen beschäftigen und eine installieren lassen?” Don’t you think you should look into the matter and have one fitted?”
“Ja, so etwas darf nie wieder geschehen. In diesem Land ist mir noch nie etwas passiert, daher fühlte ich mich sicher. ”Yes I will, it mustn’t happen again. Nothing had ever happened to me in this country and I felt safe.
Übrigens Daisy, interessieren Sie sich wirklich für einen Schreibtisch, oder haben Sie das ganz spontan erfunden?” By the way, Daisy, are you really interested in a writing desk or did you make that up on the spur of the moment?”
“Ja, habe ich”, lächelte Daisy. ”Yes, I did,” Daisy smiled.
“Wenn das so ist, möchte ich gerne Ihre Hände sehen, wenn ich darf.” ”If that is the case I would like to see your hands, if I may.”
Mrs. Fields zog einen Rubinring vom Finger und schob ihn auf Daisys kleinen Finger. Mrs. Fields pulled a ruby ring off her finger and slipped it on Daisy’s little finger.
“Gefällt er Ihnen?” ”Do you like it?”
Daisy war erstaunt. “Ja, natürlich, aber ich...” Daisy was astonished. ”Of course I do but...”
“Nein, lehnen Sie nicht ab. Ich habe keine Kinder, und Sie haben mich heute aus einer schrecklichen Lage gerettet. ”No, don’t protest. I have no children and you saved me today from a horrible experience.
Außerdem sieht er schön aus an Ihrer Hand. Und nun Schluss damit.” Besides, it looks nice on your hand. That’s the end of the matter.”
Daisy war von Lenas Großzügigkeit ganz überwältigt. Daisy felt quite overcome with the generosity of this lady.
“Also, Lena, ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Vielen Dank. ”Well Lena, I don’t know what to say. Thank you very much.
Jedenfalls schaue ich nächstens bei Ihnen vorbei, um zu sehen, wie es Ihnen geht. Dann können wir zusammen eine Kanne Tee trinken.” Anyway I’ll be popping in to see how you are and we can have a pot of tea together.”
Da fiel Daisy ein, dass sie ja noch das Antiquitätenbuch in den Buchladen zurückbringen musste. Then Daisy remembered she hadn’t returned the antiques book to the bookshop.
Derselbe junge Mann ordnete gerade Bücher in der Computerabteilung des Ladens neu. The same young man was rearranging books in the computer section of the shop.
Er blickte kaum auf. He hardly looked up.
“Entschuldigen Sie, ich bringe das Antiquitätenbuch zurück... aber was ist mit den Büchern, die ich hier bei Ihnen deponiert hatte?” ”Excuse me, I’ve brought your antiques book back... and what about my books I left here with you?”
“Ach, ich dachte, Sie wären nicht mehr interessiert, und habe sie zurückgestellt.” ”Ah, I thought you weren’t interested in them any more and I put them back!”
Daisy war klar, dass an diese Art Mensch jedes Wort verschwendet wäre, und machte sich erneut auf die Suche nach ihren Büchern. Daisy realised that any words on her part were useless with such a person and proceeded to hunt for her books once again.
Plötzlich fiel ihr Blick auf den herrlichen Ring an ihrem Finger, und sie erinnerte sich, wieviel Glück sie hatte. Suddenly her eye caught sight of the magnificent ring on her finger and she remembered how lucky she was.

VOLUNTEER A TRANSLATION USING THE TEMPLATES PROVIDED HERE!

Lonweb.org has been online since 1997 and has always managed to remain a not-for-profit website offering all its resources for free. Most Daisy Stories, Arranger Stories and Opal Stories have been translated by volunteers. Would you like to become one of them? You can start right away following a couple of very simple instructions: when translating the Daisy, Arranger or Opal Stories please use the templates provided below and fit your translation into the parallel text slots provided. After completion, please send your translation to robertocasiraghi AT elingue DOT net, it will be published in a matter of days.

DAISY STORIES TEMPLATES
The Search for Lorna
The Surprise
Daisy Macbeth
Night Watch
A Nice Little Trip
The Bookworm
The Oak
Imogen
The Mystery of
    Green Lodge

A Matter of Justice
The Wedding
Craig
The Mumbling Man
The Old Manor House
    Ghost

Amy
The Serial Killer
The Mysterious Hand
The Lost Cat
Too Many Cakes Spoil
    the Dough

The Lost Collection Box
Heatwave
The Spin Doctor

ARRANGER STORIES TEMPLATES
The Auction
The River Mist
Halloween

OPAL STORIES TEMPLATES
Upside Down
Parallel Homes
Different Existences
East is West and West
    is East


 


 


VERSION OPTIMISED FOR MOBILE PHONES


Der Bücherwurm The bookworm
Es regnete immer mal wieder an diesem Nachmittag, und weil Daisy nicht viel zu tun hatte, spazierte sie zum Billigbuchladen in der Einkaufspassage. It was raining on and off all that afternoon and as she had nothing much to do Daisy wandered into the low–price bookshop in the arcade.
Sie schmökerte sehr gerne und hatte dort schon oft wunderbare Schnäppchen gemacht. She loved looking at books and often found some wonderful bargains there.
Am liebsten hatte Daisy Sachbücher, Reisebücher und Theaterstücke, aber sie entdeckte auch gerne einen Krimiautor, von dem sie noch nie zuvor etwas gehört hatte. Daisy preferred non-fiction books, travel, plays but also liked to discover an author of detective stories she had never heard of before.
Schon bald hatte Daisy einen hohen Stapel Bücher zusammen und versuchte auszurechnen, was sie kosten würden. Soon Daisy had a huge pile of books she wanted to buy and tried to calculate how much they would all cost.
“Das sind fast vier Pfund für das medizinische Fachbuch, plus drei für das amerikanische Soziologiebuch, zweimal 99 Pence für zwei Kochbücher, zwei Pfund neunzig für das Reisebuch über Südamerika und sieben für eine bebilderte Enzyklopädie der berühmtesten Kriminellen der Welt. ”That’s nearly four pounds for the medical book, plus three for the American book on Sociology, two cookery books at 99p each, two pounds ninety for the travel book on South America and seven for an encyclopaedia of world criminals with photos of them.
Wenn ich dieses Buch über Naturheilmittel auch noch nehme, brauche ich für alle zusammen knapp dreiundzwanzig Pfund.” ”If I buy this book on natural cures as well, I’ll be spending just under twenty-three pounds”.
Daisy zählte den Inhalt ihrer Börse nach. Daisy counted what she had in her purse.
Sie benutzte nie ihre Kreditkarte, um Kleider oder Bücher zu kaufen, da sie Angst hatte, dann nicht mehr genug für Notfälle zu haben. She never used her credit card to buy clothes or books as she was afraid she wouldn’t have enough for emergencies.
Zum Glück stellte sie fest, dass sie über vierzig Pfund dabei hatte. Luckily Daisy found that she had more than forty pounds with her.
Inzwischen waren ihr all die Bücher zum Herumtragen zu schwer geworden, weshalb sie den gleichgültigen, mit seinem Totoschein beschäftigten jungen Mann an der Kasse fragte, ob sie die Bücher bei ihm lassen könne, weil sie sich noch ein bisschen länger umschauen wolle. By now she couldn’t carry all these heavy books around the shop and decided to ask the indifferent young man at the pay desk, who was studying his football coupon, if she could leave the books there because she hadn’t finished looking around yet.
“Wenn Sie möchten”, erwiderte der gleichgültige junge Mann, ohne auch nur aufzublicken. ”If you like,” replied the indifferent young man without even looking up at Daisy.
Daisy stieg die Wendeltreppe zur Kinderbuchabteilung und zum Antiquariat hinunter, fand dort aber nichts Interessantes. Daisy climbed down the spiral staircase to the children’s section and second-hand books but she couldn’t find anything interesting there.
Sie stieg die Treppe wieder hinauf und ging in den hinteren Teil des Ladens, wo sich die Abteilungen für Wissenschaft, Astrologie, Esoterik und Kriegsgeschichte befanden. She climbed up the stairs again and proceeded to the back of the shop where the section on scientific matters, astrology, esoteric reading and war could be found.
Daisy musste sich hinkauern, um die Titel auf dem untersten Bücherbrett lesen zu können. Daisy had to crouch down to see the titles on the bottom shelf.
“Mm, hier gibt‘s nicht gerade viel für mich”, dachte sie. Jedesmal, wenn sie einen bestimmten Abschnitt des Regals durch hatte, rückte sie ein Stück nach links. ”Mm, can’t see much here to interest me,” she thought, moving to the left each time she finished reading the titles of that particular section of the bookcase.
Der Spannteppich war ziemlich alt und sehr staubig. The inlaid carpeting was pretty old and very dusty.
Wahrscheinlich wurde dieser Laden nie sauber gemacht. Daisy haßte es zu sehen, wenn Buchläden vernachlässigt wurden. Das hatte schon bei zu vielen damit geendet, dass man sie schloss und nie wieder eröffnete. Probably no one ever cleaned the shop. Daisy hated to see bookshops which were not cared for. So many bookshops had gone this way and shut down never to be reopened again.
Am Ende des Regals standen die großen, illustrierten Kriegsbücher mit berühmten Gesichtern auf dem Umschlag. At the end of the bookcase were the big illustrated war books with famous faces on them.
“Oh, das könnte was sein für mich”, sagte Daisy, als sie ein Buch sah, dass von einem ehemaligen SAS-Soldaten verfasst worden war. ”Oh, that might be interesting,” Daisy said to herself seeing a book written by an ex-SAS soldier.
Daisy entdeckte in der Ecke einen Klappstuhl, stellte ihn auf und setzte sich, um das Buch durchzublättern. Daisy spied a fold-up chair in the corner, opened it up and sat down on it to look at the book.
Während sie in Beschreibungen von Himmelfahrtskommandos unter erbärmlichen Bedingungen las, drangen plötzlich gedämpfte Stimmen in ihr Bewusstsein. As she read through descriptions of desperate journeys in pitiful conditions, Daisy suddenly became aware of muffled voices.
Sie sah sich um, aber in ihrer Nähe war niemand, und so las sie weiter. She looked around but there was nobody near her in the shop so she went back to her reading.
Jetzt hörte sie eine Frau schreien, der ein Mann in aggressivem Ton antwortete. Now she heard a woman shouting and a man replying in an aggressive tone.
“Jemand da drüben hat seinen Fernseher aber ziemlich laut aufgedreht”, dachte Daisy. ”Somebody’s got their television turned up rather high next door,” she thought.
Dann war es still. Then there was silence.
Und dann bellte wieder eine Männerstimme hässliche Laute, aber Daisy konnte keine einzelnen Wörter unterscheiden. And then again the man’s voice bellowed out ugly sounds, but still Daisy wasn’t able to distinguish the words.
Daisys Intuition schaltete sich ein. Daisy’s intuition popped up again.
“Das ist überhaupt nicht im Fernsehen. Das passiert wirklich. Wenn ich nur verstehen könnte, was sie sagen! ”That isn’t the television at all. That’s something that’s really happening. If only I could hear what they’re saying!
Ist hier vielleicht hinter der Tapete irgendwo ein Gitter versteckt?” Could it be there’s a grille here in the wall hidden by the wallpaper?”
Daisy erkannte, dass die Laute auf Beinhöhe durch die Wand drangen, und kniete sich hin. Daisy realised that the sounds were coming from behind her legs and climbed down onto her knees.
“Ich versuche einfach, die Tapete von der Wand wegzuziehen”, sagte sie zu sich selbst. ”I’ll try to pull that wallpaper away from the wall,” she said to herself.
Sie zog am unteren Rand der Tapete, wo diese auf den hässlichen Spannteppich traf. She pulled at the edge of the wallpaper where it met the floor and the horrible inlaid carpeting.
Sie löste sich ganz leicht, und da war es: ein Lüftungsgitter. It came unstuck easily and there it was - an air passage grille.
Jetzt konnte Daisy genau verstehen, was gesagt wurde. Now Daisy could hear exactly what they were saying.
“Lassen Sie mich los, lassen Sie mich los!” kreischte eine Frauenstimme. ”Let me go, let me go!” a woman’s voice shrieked.
“Gib mir alles Geld und deine Ringe und hör auf zu schreien, oder ich schneide dir die Kehle durch”, drohte die rauhe Stimme. ”Give me all the money and your rings and no more shouting, otherwise I’ll slit your throat,” threatened the rough voice.
“Das muss im Antiquitätengeschäft nebenan sein”, dachte Daisy, “eine Frau wird von irgendeinem Schläger bedroht und ausgeraubt.” ”It must be that antique shop next door,” thought Daisy ”a woman is being attacked and robbed by some thug.”
Daisy wurde klar, dass keine Zeit zu verlieren war. Obwohl sie Angst hatte, wußte sie, dass sie die Frau nicht ihrem Schicksal überlassen konnte. Daisy realised she had no time to lose and although she felt frightened she knew she couldn’t leave the woman to her fate.
Sie hastete auf den Jüngling zu, der immer noch über seinem X, 1 oder 2 brütete, und rief: “Rufen Sie sofort die Polizei, der Laden nebenan wird gerade überfallen!” She rushed towards the youth still working out his X, 1 or 2’s and shouted, ”Call the police immediately because they are robbing next door.”
Der junge Mann starrte Daisy nur an, weshalb sie ihn zur Seite stieß, um ans Telefon zu kommen und die Polizei selbst anzurufen. The young man simply stared at Daisy, so she pushed him to get at the phone and called them herself.
“Hier spricht Daisy Hamilton. Ich bin im Find All Bookshop in der Einkaufspassage an der High Street. ”This is Daisy Hamilton speaking. I’m at the Find All Bookshop in the arcade in the High Street.
Im Antiquitätengeschäft nebenan findet gerade ein Raubüberfall statt. There is a robbery taking place in the antiques shop next door.
Ich gehe jetzt hinüber. Bitte beeilen Sie sich.” I’m going in there now. Please hurry.”
Dann drehte sich Daisy zu dem jungen Mann um: “Haben Sie irgend etwas über Antiquitäten?” Then Daisy turned to the young man, ”Have you got anything on antiques?”
Immer noch sprachlos deutete der Jüngling nach rechts. Still speechless the youth pointed over to the right.
Daisy packte ein illustriertes Werk über Antiquitäten aus dem 19. Jahrhundert und rannte aus dem Laden. Daisy seized an illustrated book on nineteenth century antiques and rushed out of the shop.
Sie betrat das Geschäft nebenan so ruhig wie möglich, die Nase scheinbar in ihrem Buch vergraben. Daisy walked into the shop next door as calmly as possible, apparently with her head in her antiques book.
Es war zwar niemand da, aber sie hörte gedämpfte Geräusche aus einem Hinterzimmer und rief: “Entschuldigung, ist jemand da?” Nobody was there but she heard muffled movements which came from an inner room and called out, ”Excuse me, anyone there?”
Durch die Tür kam eine blasse, ältere Frau, dicht gefolgt von einem jungen Schlägertypen. A pale elderly women came through the door with a thuggish-looking young man close behind her.
Die Stimme der Dame zitterte, als sie sagte: “Guten Tag, kann ich Ihnen helfen?” The lady’s voice trembled and said, ”Good afternoon, can I help you?”
Daisy tat so, als habe sie den Mann nicht gesehen, und improvisierte. Daisy pretended not to have even seen the man and improvised,
“Ich lese gerade dieses Buch, und darin ist genau die Art Schreibtisch abgebildet, die ich suche. ”I’ve been reading this book and I saw just the right sort of writing desk I’ve been looking for.
Haben Sie etwas in der Art? Ich glaube, er ist georgianisch.” Have you got something like this? I think it’s Georgian.”
Daisy zeigte der Dame ein Foto, aber nicht von einem Schreibtisch, sondern von einem Stuhl, und hielt das Buch so, dass es der Mann nicht sehen konnte. Daisy showed the lady a picture not of a writing desk but of a chair, and held it in a way so that the man couldn’t see it.
Die Dame war beim Anblick eines Stuhls anstatt eines Schreibtischs etwas verwirrt. The lady was bewildered to see the photo of a chair instead of a writing desk.
Der Mann hatte eine Hand in der Tasche, als hielte er eine Waffe, bemühte sich jedoch, lässig zu wirken, und setzte sich. The man had his hand in his pocket as though holding a weapon but made an effort to appear casual and sat down.
In dem Moment zwinkerte Daisy der Ladeninhaberin zu, worauf diese antwortete: “Nein, leider nicht, in diesem Stil habe ich nichts.” As he did this, Daisy winked at the shop-owner who replied, ”No, I’m sorry, I haven’t got anything in this style.”
Daisy beharrte: “Würden Sie mich benachrichtigen, wenn Sie etwas in der Art hereinbekommen? Daisy insisted, ”If something comes your way could you let me know?
Ich schreibe Ihnen meine Adresse und Telefonnummer auf.” I’ll write down my address and telephone number.”
Daisy schrieb: “Bitte haben Sie keine Angst. Die Polizei ist unterwegs. Ich werde Sie nicht allein lassen.” Daisy wrote: ”Please don’t be frightened. The police are on their way. I won’t leave you alone.”
Die Dame las die Botschaft und sah Daisy wissend an. The lady read the message and looked up at Daisy in a knowing way.
“Aber ich habe etwas anderes, das diesen Zweck erfüllen könnte. ”But I’ve got something else which might suit your purpose.
Möchten Sie es sehen? Es ist hier, im Schaufenster.” Would you like to see it? It’s there, in the shop window.”
Auf diese Weise kamen die beiden Frauen näher an den Eingang. In this way the two women got nearer to the shop entrance.
Der Schläger saß immer noch in seinem Sessel, die Hand in der Tasche, beobachtete die beiden aber scharf. The thug was still sitting in the chair with his hand in his pocket, but studying both of them intensely.
Die Finger seiner rechten Hand zuckten nervös. The fingers on his right hand were twitching nervously.
Da bemerkte Daisy, dass mitten im Geschäft ein massiver Kleiderschrank stand, und wartete den richtigen Moment ab. Daisy then noticed there was a massive wardrobe parked in the middle of the shop and awaited the right moment.
Die Ladeninhaberin sprach weiter über antike Möbel, und Daisy gab vor, sich brennend dafür zu interessieren. The shop-keeper continued the conversation about antique furniture and Daisy pretended to be interested in what she said.
Plötzlich stürmten zwei Polizisten herein, und Daisy zog die Ladeninhaberin mit sich hinter den Schrank. Suddenly two policemen burst into the shop and Daisy pulled the shop-owner with her behind the wardrobe.
Sie spähte links um dessen Ecke, um zu sehen, was vor sich ging. She peeped round the left side of it to see what was happening.
Der Schläger sprang auf und bedrohte die Polizisten mit einem gefährlich aussehenden Messer. The thug jumped up and threatened the police with a nasty-looking knife.
Alle standen ein paar Sekunden lang völlig reglos da. Dann warf Daisy ihr Antiquitätenbuch in Richtung eines Hockers, der zwei Meter rechts von dem Räuber stand. Everybody stood completely still for a few seconds, then Daisy threw the antiques book towards a stool, six feet to the right of the thief.
Dadurch wurde er kurz abgelenkt, weil er dahin schaute, wo das Geräusch hergekommen war. Diese Gelegenheit nutzten die Polizisten und stürzten sich auf ihn. He was momentarily distracted and looked to where the noise had come from, which gave the two policemen the opportunity to leap on him.
Der eine Polizist schlug ihm das Messer aus der Hand, und der andere legte ihm sofort Handschellen an. One policeman knocked the knife from the man’s hand and the other handcuffed him immediately.
In ein paar Minuten war alles vorbei. It was all over in a couple of minutes.
Daisy hob das Antiquitätenbuch auf und schlug vor, beim Bäcker etwas weiter unten in der Einkaufspassage eine Tasse heißen Tee zu trinken. Daisy picked up the antiques book and suggested having a hot cup of tea in the baker’s a few doors down the arcade.
Die beiden Frauen setzten sich, immer noch ein bisschen zittrig nach ihrem Erlebnis. The two women sat down still shaking a little from their experiences.
Die ältere Dame drückte Daisy warm die Hand. The elderly lady shook Daisy’s hand warmly.
“Danke, danke vielmals, meine liebe junge Dame. O du meine Güte, ich hatte wirklich furchtbare Angst. Aber woher haben Sie gewusst, dass ich in Schwierigkeiten war?” ”Thank you, thank you my dear young lady. Oh my goodness, I was really terrified. But how did you realise I was in trouble?”
Daisy erklärte, wie sie ihre Stimme nebenan im Buchladen gehört hatte. Daisy explained how she had heard her voice next door in the bookshop.
“Erlauben Sie mir, mich Ihnen vorzustellen, meine Liebe. Ich bin Lena Fields. Nennen Sie mich einfach Lena – und darf ich bitte Ihren Namen erfahren?” ”Let me introduce myself, my dear. My name is Lena Fields. Just call me Lena - and may I know your name please?”
Lena machte auf Daisy einen sehr charmanten Eindruck. Daisy found Lena a very charming woman.
Sie hatte den Stil einer Epoche, die längst vergangen war, und einen deutlichen Akzent, der verriet, dass sie aus einem fernen Land stammte. She had the style of a world which didn’t exist any more, and a distinct accent which showed she had been born far away.
Als Daisy Mrs. Fields erzählte, sie sei Privatdetektivin, begannen beide zu kichern – ohne zu wissen warum. Aber es tat gut, denn es löste endlich die Spannung. When Daisy told Mrs. Fields she was a private eye they both started giggling, they didn’t know why, but it was good to relieve the tension.
Als sie sich beide wieder gefasst hatten, wurde Daisy ernst. When they had both recovered Daisy grew more serious,
“Lena, lassen Sie mich Ihnen einen Rat geben. Ihr Geschäft hat keine Alarmanlage. ”Lena, I’d like to give you some advice. You have no alarm in your shop.
Glauben Sie nicht, Sie sollten sich die Sache überlegen beschäftigen und eine installieren lassen?” Don’t you think you should look into the matter and have one fitted?”
“Ja, so etwas darf nie wieder geschehen. In diesem Land ist mir noch nie etwas passiert, daher fühlte ich mich sicher. ”Yes I will, it mustn’t happen again. Nothing had ever happened to me in this country and I felt safe.
Übrigens Daisy, interessieren Sie sich wirklich für einen Schreibtisch, oder haben Sie das ganz spontan erfunden?” By the way, Daisy, are you really interested in a writing desk or did you make that up on the spur of the moment?”
“Ja, habe ich”, lächelte Daisy. ”Yes, I did,” Daisy smiled.
“Wenn das so ist, möchte ich gerne Ihre Hände sehen, wenn ich darf.” ”If that is the case I would like to see your hands, if I may.”
Mrs. Fields zog einen Rubinring vom Finger und schob ihn auf Daisys kleinen Finger. Mrs. Fields pulled a ruby ring off her finger and slipped it on Daisy’s little finger.
“Gefällt er Ihnen?” ”Do you like it?”
Daisy war erstaunt. “Ja, natürlich, aber ich...” Daisy was astonished. ”Of course I do but...”
“Nein, lehnen Sie nicht ab. Ich habe keine Kinder, und Sie haben mich heute aus einer schrecklichen Lage gerettet. ”No, don’t protest. I have no children and you saved me today from a horrible experience.
Außerdem sieht er schön aus an Ihrer Hand. Und nun Schluss damit.” Besides, it looks nice on your hand. That’s the end of the matter.”
Daisy war von Lenas Großzügigkeit ganz überwältigt. Daisy felt quite overcome with the generosity of this lady.
“Also, Lena, ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Vielen Dank. ”Well Lena, I don’t know what to say. Thank you very much.
Jedenfalls schaue ich nächstens bei Ihnen vorbei, um zu sehen, wie es Ihnen geht. Dann können wir zusammen eine Kanne Tee trinken.” Anyway I’ll be popping in to see how you are and we can have a pot of tea together.”
Da fiel Daisy ein, dass sie ja noch das Antiquitätenbuch in den Buchladen zurückbringen musste. Then Daisy remembered she hadn’t returned the antiques book to the bookshop.
Derselbe junge Mann ordnete gerade Bücher in der Computerabteilung des Ladens neu. The same young man was rearranging books in the computer section of the shop.
Er blickte kaum auf. He hardly looked up.
“Entschuldigen Sie, ich bringe das Antiquitätenbuch zurück... aber was ist mit den Büchern, die ich hier bei Ihnen deponiert hatte?” ”Excuse me, I’ve brought your antiques book back... and what about my books I left here with you?”
“Ach, ich dachte, Sie wären nicht mehr interessiert, und habe sie zurückgestellt.” ”Ah, I thought you weren’t interested in them any more and I put them back!”
Daisy war klar, dass an diese Art Mensch jedes Wort verschwendet wäre, und machte sich erneut auf die Suche nach ihren Büchern. Daisy realised that any words on her part were useless with such a person and proceeded to hunt for her books once again.
Plötzlich fiel ihr Blick auf den herrlichen Ring an ihrem Finger, und sie erinnerte sich, wieviel Glück sie hatte. Suddenly her eye caught sight of the magnificent ring on her finger and she remembered how lucky she was.
 

LONWEB.ORG is a property of Casiraghi Jones Publishing srl
Owners: Roberto Casiraghi and Crystal Jones
Address: Piazzale Cadorna 10 - 20123 Milano - Italy
Tel. +39-02-36553040 - email:
P.IVA e C. FISCALE 11603360154 • REA MILANO 1478561
Other company websites: www.englishgratis.comwww.scuolitalia.comwww.sitoparlante.com