DAISY STORIES GERMAN

DAISY, OPAL
AND ARRANGER STORIES
  
Short stories in English translated into many languages in a convenient parallel text format to help you learn them more quickly and easily.

TRANSLATED INTO:
 

AFRIKAANS
The Search for Lorna 
Daisy Macbeth
The Surprise
The Nightwatch
A Nice Little Trip

The Bookworm

A Matter of Justice

ALBANIAN
The Search for Lorna 
The Surprise
Daisy Macbeth

A Nice Little Trip
The Nightwatch
The Oak

ARABIC
The Search for Lorna 
The Surprise
1
The Surprise 2
Daisy Macbeth

The Nightwatch
A Nice Little Trip

BENGALI
The Surprise

BOSNIAN
The Search for Lorna
The Surprise

BRAZILIAN
The Search for Lorna
The Surprise
The Bookworm
The Wedding

BULGARIAN
The Search for Lorna

The Surprise
Daisy Macbeth
A Nice Little Trip
The Nightwatch

CHINESE
The Search for Lorna
The Surprise
The Bookworm
ARRANGER STORIES
The Auction

CREOLE
The Search for Lorna 
The Surprise

Daisy Macbeth

CROATIAN
The Surprise

CZECH
The Search for Lorna 
The Surprise

Daisy Macbeth
The Nightwatch
A Nice Little Trip
The Bookworm
The Oak
Imogen
The Green Lodge
A Matter of Justice

DANISH
The Search for Lorna
The Surprise
Daisy Macbeth
Night Watch
A Nice Little Trip
The Bookworm

The Oak

DUTCH
The Search for Lorna
The Surprise
Daisy Macbeth
Nightwatch

The Bookworm

ESPERANTO
The Search for Lorna

FINNISH
The Search for Lorna 
The Surprise

Night Watch

FRENCH
The Search for Lorna
The Surprise
The Night Watch
A Nice Little Trip
The Bookworm
The Oak
Imogen

GERMAN
The Search for Lorna
Daisy Macbeth
The Surprise
Night Watch
A Nice Little Trip
The Bookworm

ARRANGER STORIES
The Auction

GREEK
The Search for Lorna
Daisy Macbeth
The Surprise
Night Watch mp3
A Nice Little Trip mp3
The Bookworm mp3
ARRANGER STORIES
The Auction

HEBREW
The Search for Lorna
The Surprise

Daisy Macbeth

Night Watch

A Nice Little Trip

HINDI
The Search For Lorna
The Surprise

HUNGARIAN
The Search for Lorna
The Surprise
Daisy Macbeth

Night Watch
A Nice Little Trip
The Bookworm

INDONESIAN
The Search for Lorna
The Surprise
Daisy Macbeth
A Nice Little Trip

ITALIAN
The Search For Lorna
The Surprise
Daisy Macbeth
Night Watch
A Nice Little Trip
The Bookworm
The Oak
Imogen
The Mystery of
Green Lodge

A Matter of Justice

JAPANESE
The Search For Lorna
The Surprise
Daisy Macbeth

KOREAN
The Search for Lorna
The Surprise
Daisy Macbeth
Night Watch
A Nice Little Trip
The Bookworm

The Oak
Imogen

LUGANDA
spoken in Uganda
The Search for Lorna
The Surprise

MONGOLIAN
The Search for Lorna
 
The Oak  

NORWEGIAN
The Search for Lorna


POLISH
The search for Lorna
The Surprise
Daisy Macbeth
Night Watch

The Oak 1
The Oak 2
The Bookworm
A Nice Little Trip
The Mystery of
Green Lodge

The Wedding
A Matter of Justice
ARRANGER STORIES
The River Mist
The Auction

PORTUGUESE
The Search for Lorna
The Surprise

ROMANIAN
The Search for Lorna
The Surprise

RUSSIAN
The Search for Lorna 1

The Search for Lorna 2
The Surprise
The Night Watch 1

The Night Watch 2
Daisy Macbeth
The Oak

SERBIAN
Night Watch
The Oak

SPANISH
The Search for Lorna
The Surprise
Daisy Macbeth

Night Watch
A Nice Little Trip
The Bookworm

The Oak
Imogen
The Mystery of
Green Lodge

The Wedding 1
The Wedding 2
A Matter of Justice 1
A Matter of Justice 2
The Serial Killer
ARRANGER STORIES
The Auction
The River Mist
OPAL STORIES
Upside Down

SWEDISH
The Search for Lorna 1

The Search for Lorna 2
The Surprise
Daisy Macbeth
Night Watch

The Bookworm

THAI
Night Watch
A Nice Little Trip
The Bookworm

Daisy Macbeth

TURKISH
The Search for Lorna
The Surprise
Daisy Macbeth
Night Watch
A Nice Little Trip
The Bookworm
The Mumbling Man

UKRAINIAN
The Search for Lorna
Daisy Macbeth

URDU
The Search for Lorna

VENETO 

The Search for Lorna

YORUBA
The Search for Lorna
The Surprise
Night Watch

ZULU
The Search for Lorna

yf

 

CLICK OR TOUCH FOR THE  
DAISY MACBETH
THE DAISY STORIES by Crystal Jones © 1995-2016
.Translation by: Christa Hotz • Contact: wordsmith@bluewin.ch

WITH A VERY BIG THANK YOU FROM THE LONWEB TEAM!
Daisy Macbeth

Daisy Macbeth

Daisy sah sich das Schaufenster von Bronzettis Boutique an und schleckte genüsslich ihr Lieblings-Dreisorteneis.  Daisy was looking at the clothes in the shop window of Bronzetti’s enjoying her favourite three-flavour ice cream.
Nicht dass sie je hineinging – diese Preise konnte sie sich nicht leisten. She never went into the shop because she couldn’t afford their prices.
"Italienische Mode ist ja wirklich sehr schön, aber man muss schon ziemlich schlank sein, um da überhaupt hineinzukommen", murmelte Daisy vor sich hin." "I must admit that Italian styles are very nice, but you have to be pretty slim to get into them." Daisy muttered to herself.
Dabei war Daisy nicht dick, einfach Durchschnitt, aber sicher nicht so papierdünn wie die meisten Models. It wasn’t that Daisy was fat, she was just average, but certainly not paper-thin, like most models.
Und wieder vor sich hin: "Mm, die Farbe von diesem Deux-pièces gefällt mir." And again to herself, "Mm, that two-piece is a lovely shade."
"Kay, dich hätte ich hier noch nicht erwartet – oh, Entschuldigung, Sie sind ja gar nicht Kay." "Kay, I didn’t expect to see you here yet - oh, sorry you’re not Kay, are you?"
Daisy drehte sich um, um festzustellen, wer mit ihr sprach. Daisy turned around to see who was speaking to her.
Es war ein ziemlich schäbig gekleideter bärtiger Mann um die fünfzig. It was a rather shabby-looking, bearded man of about fifty.
Er war eindeutig afrikanischer Abstammung und sprach mit starkem Südstaatenakzent. He was clearly of African origin and had a strong Southern States accent.
Trotz seiner Kleidung trug er eine italienische Designer-Brille, die – wie Daisy wußte – sehr teuer war. In spite of his clothes he was wearing glasses of a famous Italian make, which Daisy knew cost a lot of money.
"Nein, bin ich nicht." "No, indeed."
Daisy war sich nicht gewohnt, mitten auf der High Street angesprochen zu werden, und wollte in Richtung ihrer Lieblingseisdiele weggehen. Daisy wasn’t used to being chatted up in the middle of the High Street and made to walk off in the direction of her favourite ice-cream parlour.
"Bitte entschuldigen Sie, Miss... ähm, wissen Sie, ich bin Regisseur und..." "Please excuse me, Miss...er, you see I’m a film director and..."
"Nein danke, kein Interesse. Auf Wiedersehen." "No thank you, I’m not interested. Goodbye."
"Nein, Sie verstehen nicht. Ich bin wirklich einer. "No, you don’t understand. I really am.
Ich bin Lawrence Baker", sagte der Mann, als würde die Erwähnung dieses Namens sein Verhalten erklären. I’m Lawrence Baker," the man told Daisy as though the mention of his name would explain his behaviour.
"Und ich bin Privatdetektivin!" gab Daisy zurück. "And I’m a private investigator!" retorted Daisy.
"Oh, das macht nichts, ich kann Sie trotzdem brauchen." "Oh, that doesn’t matter, you’ll do just the same."
Daisy hatte normalerweise keine Mühe damit, dumme Leute loszuwerden, aber dieses Mal hätte sie doch gerne gewusst, was hinter dieser Art Hartnäckigkeit steckte. Daisy was rather good at getting rid of stupid people but this time she was a bit curious to know what was behind this sort of insistence.
"Nennen Sie mich bitte Lawrence", fügte der Mann hinzu. "Do call me Lawrence" the man added.
"Also, wenn Sie noch nie von mir gehört haben: Ich habe Der Sturm mit einer rein schwarzen Besetzung gedreht." "Look, in case you’ve never heard of me I directed an all Harlem cast of The Tempest."
Daisy sah gern Shakespeare im Kino und hatte den Film tatsächlich gesehen. Daisy liked Shakespeare on the screen and had indeed seen the film.
"Nun, Ihr Film hat mir sehr gut gefallen, aber ich bin nicht Kay und... oh, Sie meinen doch nicht etwa Kay Bartok, die kanadische Schauspielerin aus Macbeth? "Well, I liked your film immensely but I’m not Kay and......oh, you weren’t talking about Kay Bartok, the Canadian actress in Macbeth? "
Da haben doch auch Sie Regie geführt, nicht wahr?" You made that too, didn’t you?
"Ja." Lawrence Baker lächelte. Daisy hatte den Tag für ihn gerettet. "Yes." Lawrence Baker smiled. Daisy had made his day.
"Meine Filme bringen leider nicht sehr viel Geld ein, aber es freut mich, eine Engländerin sagen zu hören, dass ihr mindestens einer davon gefallen hat. "I’m afraid my films don’t make a lot of money, but it gives me pleasure to hear an Englishwoman saying she enjoyed at least one of them.
Aber zurück zum Geschäft. But back to business.
Ich habe Sie mit Kay verwechselt. Und da kam mir ein wundervoller Gedanke. Würden Sie gerne für den Rest der Woche ihr Double sein?" I mistook you for Kay. And I’ve had a wonderful idea. How would you like to be her double for the rest of the week!"
Daisy war sprachlos. Daisy was stunned.
Baker fuhr fort: "Im Gesicht sehen Sie ihr nicht sehr ähnlich, aber Ihr Körperbau ist genau der gleiche, und Sie haben dasselbe hellbraune Haar. Mr. Lawrence continued: "Your face isn’t exactly like hers but you have an identical build and just the same long light-brown hair.
Wissen Sie, Kay fühlt sich ein bisschen ausgelaugt und braucht dringend etwas Ruhe. You know, Kay, is a bit run down and she badly needs a rest.
Nur hat sie leider in den nächsten Tagen eine Menge Verpflichtungen, weil wir auf Werbetour für unseren neuesten Film hier sind: «Zurück in den Dschungel mit einem Modem»." The thing is that she has a lot of engagements in the next few days as we are here to promote our latest film, "Back to the jungle with a modem".
"Also, ich bin nicht Schauspielerin von Beruf. Ich muss zwar manchmal eine Rolle spielen, wenn ich an einem Fall arbeite, aber..." sagte Daisy. "Well, I really don’t act as a profession - at least I do sometimes when I’m investigating a case, but......" said Daisy.
"Hören Sie, trinken wir doch dort drüben eine Tasse Kaffee." Baker deutete auf ein Café auf der anderen Strassenseite. "Look, why don’t we have a cup of coffee over there," Lawrence indicated a coffee shop on the other side of the road.
"Kay trifft mich dort, weil sie zuerst noch einkaufen wollte. "Kay is meeting me there because she wanted to do some shopping first.
Schauen Sie, da ist sie, sie geht gerade ins Café hinein." Look, there she is, going into the coffee shop now."
Baker war der gesprächige Typ, der nein nie als Antwort akzeptieren würde, und außerdem fand Daisy die ganze Sache irgendwie faszinierend, weshalb sie beschloss, Kay Bartok kennenzulernen. Lawrence was the talkative type who would never take no for an answer, and Daisy was rather intrigued by the whole matter so she decided to meet Kay Bartok.
Als sie der Schauspielerin vorgestellt wurde, sah Daisy, dass sie zwar verschiedene Gesichtszüge hatten und Kay Bartok mindestens fünfzehn Jahre älter war,  When she was introduced to the actress, Daisy saw that their features were different and that Kay Bartok was at least fifteen years older,
aber in der Statur waren sie einander wirklich sehr ähnlich. but physically they were indeed very similar.
Kay Bartok sprach mit starkem kanadischem Akzent. Kay Bartok had a strong Canadian accent.
"Also Sie sind Privatdetektivin, Miss Hamilton. "So you’re a private eye, Miss Hamilton.
Wie interessant. How very interesting.
Sie müssen manchmal in sehr heikle Situationen geraten." You must get into very dangerous situations sometimes."
Daisy fand die wohlerzogene Lady sympathisch, die einen ansah, als würde sie sich ehrlich für das interessieren, was man sagte. Daisy took a liking to this gracious lady who looked at people as though she was sincerely interested in what they were saying.
"Kay, was meinst du, "Kay, what do you think,
wenn Miss Hamilton sich die Augen stark schminken und einen Hut tragen würde, der das Gesicht halb verdeckt, würde sie genauso aussehen wie du." Miss Hamilton could put heavy eye make-up on, wear a face-covering hat and would look exactly like you."
"Einen Moment, Mr. Baker, ich arbeite als Privatdetektivin und nicht als Double..." "Just a minute, Mr. Baker, I work as a private eye and not as a film double..."
"Hören Sie, Daisy, wir könnten Ihnen dasselbe bezahlen, wie wenn Sie für uns einen Fall übernehmen würden. "Look, Daisy, we could pay you just as if you were investigating something.
Sie würden uns einen großen Gefallen tun", insistierte Baker. You would be doing us a great favour." Lawrence insisted.
Daisy zögerte: Daisy hesitated:
Sie hatte im Moment nur einen Fall, und so könnte sie ein paar Büromöbel bezahlen, die sie dringend brauchte. she had only one case on hand at that moment and that was how to pay for some office furniture she needed badly.
Überall lagen Akten herum, und ihr Faxgerät funktionierte nicht. Files were everywhere, and her fax machine wasn’t working.
"Also", antwortete sie, "Ich wollte zwar gerade in die Ferien, aber das könnte ich ein paar Tage verschieben." "Well" – she replied – "I was just going on holiday, but I could put it off for a few days."
Lawrence Baker lächelte triumphierend:  Lawrence Baker smiled triumphantly:
"Kay, fahr irgendwo hin und ruh dich ein paar Tage aus, und ich nehme Daisy zu den Parties und Mittagessen mit, zu denen du gehen würdest." "Kay, you go off and have a rest for the next few days, and I’ll take Daisy round with me to parties and lunches you would be going to."
Kay Bartok sah erleichtert aus. Kay Bartok looked relieved.
"Ich danke Ihnen, Miss Hamilton, und ich hoffe, wenn ich das nächste Mal herüberkomme, kann ich Sie besuchen, und wir lachen uns kaputt über die ganze Sache." "I want to thank you Miss Hamilton and I hope the next time I come over I can look you up and we can have a good laugh together."
Am nächsten Morgen fand sich Daisy in einer Hotelsuite wieder, wo Baker ihr mit dem Make-up half. The next morning Daisy found herself in a hotel suite with Mr. Baker helping her with her make-up.
Daisy war ein bisschen verwirrt. Daisy was a bit confused.
"Aber Miss Bartok ist älter als ich! Wird das den Leuten nicht auffallen? "But Miss Bartok is older than me! Won’t people notice?
Und was ist mit ihrem Akzent?" And what about her accent?"
Baker lachte. Lawrence laughed.
"Keine Sorge. Kay ist bekannt für ihre klassischen Film- und Theaterrollen. "Don't worry. Kay is well-known for her stage and film classical acting,
Außerdem hat sie in London studiert, wissen Sie, und die meisten Leute halten sie ohnehin für eine Engländerin. she studied in London, you know, and most people think she is English anyway.
Und was Kays Alter angeht: Auf der Leinwand sieht sie nicht älter aus als Sie!" As to the fact that Kay is older than you, she doesn’t look it in her films!"
Daisy fasste sich ein Herz und amüsierte sich für den Rest der Woche königlich. Daisy took courage by the hand and enjoyed herself immensely for the rest of that week.
Sie trug wunderschöne Kleider, eröffnete einen Wohltätigkeitsball, aß phantastisch in teuren Restaurants im Zentrum von London und verdiente fünfhundert Pfund. She wore beautiful clothes, opened a fête, had gorgeous food in wonderful restaurants in the heart of London and earned five hundred pounds.
Und mit Lawrence war gut auszukommen. Lawrence was anything but mean.
Da war nur eins – leider hatte sie vier Pfund zugenommen! There was just one thing - unfortunately she had put on four pounds in weight!
Wieder zurück im Büro blätterte Daisy in den Zeitungen, für die sie in den letzten paar Tagen keine Zeit gehabt hatte. Back in her office Daisy was perusing the newspapers she hadn’t had time to see in the last few days.
In einem Boulevardblatt stand: One tabloid read:
"Kay Bartok eröffnet im Herzen Englands Wohltätigkeitsball zugunsten Multiple-Sklerose-Kranker. "Kay Bartok opens fête in the heart of England to collect money for a multiple sclerosis charity.
Dank dem Charme dieser großen Schauspielerin übertrafen die Spenden die erwartete Summe um mehr als das Doppelte. Nearly double the sum expected was donated thanks to the charm of this great actress.
Es fiel auf, wie gut sie aussah, und jünger als in ihrer Rolle als Lady Macbeth in Lawrence Bakers Film. It was noticed that she looked very well, and younger than when she played Lady Macbeth in Lawrence Baker’s film.
Sie erklärte bescheiden, sie hoffe, in ihrer nächsten Rolle noch besser zu spielen, und sie äße sehr gerne englisches Eis!" She modestly said that she hopes to act even better in her next role and that she likes English ice-cream very much!"

VOLUNTEER A TRANSLATION USING THE TEMPLATES PROVIDED HERE!

Lonweb.org has been online since 1997 and has always managed to remain a not-for-profit website offering all its resources for free. Most Daisy Stories, Arranger Stories and Opal Stories have been translated by volunteers. Would you like to become one of them? You can start right away following a couple of very simple instructions: when translating the Daisy, Arranger or Opal Stories please use the templates provided below and fit your translation into the parallel text slots provided. After completion, please send your translation to robertocasiraghi AT elingue DOT net, it will be published in a matter of days.

DAISY STORIES TEMPLATES
The Search for Lorna
The Surprise
Daisy Macbeth
Night Watch
A Nice Little Trip
The Bookworm
The Oak
Imogen
The Mystery of
    Green Lodge

A Matter of Justice
The Wedding
Craig
The Mumbling Man
The Old Manor House
    Ghost

Amy
The Serial Killer
The Mysterious Hand
The Lost Cat
Too Many Cakes Spoil
    the Dough

The Lost Collection Box
Heatwave
The Spin Doctor
Glynn

ARRANGER STORIES TEMPLATES
The Auction
The River Mist
Halloween

OPAL STORIES TEMPLATES
Upside Down
Parallel Homes
Different Existences
East is West and West
    is East


 


 


VERSION OPTIMISED FOR MOBILE PHONES


Daisy Macbeth

Daisy Macbeth

Daisy sah sich das Schaufenster von Bronzettis Boutique an und schleckte genüsslich ihr Lieblings-Dreisorteneis.  Daisy was looking at the clothes in the shop window of Bronzetti’s enjoying her favourite three-flavour ice cream.
Nicht dass sie je hineinging – diese Preise konnte sie sich nicht leisten. She never went into the shop because she couldn’t afford their prices.
"Italienische Mode ist ja wirklich sehr schön, aber man muss schon ziemlich schlank sein, um da überhaupt hineinzukommen", murmelte Daisy vor sich hin." "I must admit that Italian styles are very nice, but you have to be pretty slim to get into them." Daisy muttered to herself.
Dabei war Daisy nicht dick, einfach Durchschnitt, aber sicher nicht so papierdünn wie die meisten Models. It wasn’t that Daisy was fat, she was just average, but certainly not paper-thin, like most models.
Und wieder vor sich hin: "Mm, die Farbe von diesem Deux-pièces gefällt mir." And again to herself, "Mm, that two-piece is a lovely shade."
"Kay, dich hätte ich hier noch nicht erwartet – oh, Entschuldigung, Sie sind ja gar nicht Kay." "Kay, I didn’t expect to see you here yet - oh, sorry you’re not Kay, are you?"
Daisy drehte sich um, um festzustellen, wer mit ihr sprach. Daisy turned around to see who was speaking to her.
Es war ein ziemlich schäbig gekleideter bärtiger Mann um die fünfzig. It was a rather shabby-looking, bearded man of about fifty.
Er war eindeutig afrikanischer Abstammung und sprach mit starkem Südstaatenakzent. He was clearly of African origin and had a strong Southern States accent.
Trotz seiner Kleidung trug er eine italienische Designer-Brille, die – wie Daisy wußte – sehr teuer war. In spite of his clothes he was wearing glasses of a famous Italian make, which Daisy knew cost a lot of money.
"Nein, bin ich nicht." "No, indeed."
Daisy war sich nicht gewohnt, mitten auf der High Street angesprochen zu werden, und wollte in Richtung ihrer Lieblingseisdiele weggehen. Daisy wasn’t used to being chatted up in the middle of the High Street and made to walk off in the direction of her favourite ice-cream parlour.
"Bitte entschuldigen Sie, Miss... ähm, wissen Sie, ich bin Regisseur und..." "Please excuse me, Miss...er, you see I’m a film director and..."
"Nein danke, kein Interesse. Auf Wiedersehen." "No thank you, I’m not interested. Goodbye."
"Nein, Sie verstehen nicht. Ich bin wirklich einer. "No, you don’t understand. I really am.
Ich bin Lawrence Baker", sagte der Mann, als würde die Erwähnung dieses Namens sein Verhalten erklären. I’m Lawrence Baker," the man told Daisy as though the mention of his name would explain his behaviour.
"Und ich bin Privatdetektivin!" gab Daisy zurück. "And I’m a private investigator!" retorted Daisy.
"Oh, das macht nichts, ich kann Sie trotzdem brauchen." "Oh, that doesn’t matter, you’ll do just the same."
Daisy hatte normalerweise keine Mühe damit, dumme Leute loszuwerden, aber dieses Mal hätte sie doch gerne gewusst, was hinter dieser Art Hartnäckigkeit steckte. Daisy was rather good at getting rid of stupid people but this time she was a bit curious to know what was behind this sort of insistence.
"Nennen Sie mich bitte Lawrence", fügte der Mann hinzu. "Do call me Lawrence" the man added.
"Also, wenn Sie noch nie von mir gehört haben: Ich habe Der Sturm mit einer rein schwarzen Besetzung gedreht." "Look, in case you’ve never heard of me I directed an all Harlem cast of The Tempest."
Daisy sah gern Shakespeare im Kino und hatte den Film tatsächlich gesehen. Daisy liked Shakespeare on the screen and had indeed seen the film.
"Nun, Ihr Film hat mir sehr gut gefallen, aber ich bin nicht Kay und... oh, Sie meinen doch nicht etwa Kay Bartok, die kanadische Schauspielerin aus Macbeth? "Well, I liked your film immensely but I’m not Kay and......oh, you weren’t talking about Kay Bartok, the Canadian actress in Macbeth? "
Da haben doch auch Sie Regie geführt, nicht wahr?" You made that too, didn’t you?
"Ja." Lawrence Baker lächelte. Daisy hatte den Tag für ihn gerettet. "Yes." Lawrence Baker smiled. Daisy had made his day.
"Meine Filme bringen leider nicht sehr viel Geld ein, aber es freut mich, eine Engländerin sagen zu hören, dass ihr mindestens einer davon gefallen hat. "I’m afraid my films don’t make a lot of money, but it gives me pleasure to hear an Englishwoman saying she enjoyed at least one of them.
Aber zurück zum Geschäft. But back to business.
Ich habe Sie mit Kay verwechselt. Und da kam mir ein wundervoller Gedanke. Würden Sie gerne für den Rest der Woche ihr Double sein?" I mistook you for Kay. And I’ve had a wonderful idea. How would you like to be her double for the rest of the week!"
Daisy war sprachlos. Daisy was stunned.
Baker fuhr fort: "Im Gesicht sehen Sie ihr nicht sehr ähnlich, aber Ihr Körperbau ist genau der gleiche, und Sie haben dasselbe hellbraune Haar. Mr. Lawrence continued: "Your face isn’t exactly like hers but you have an identical build and just the same long light-brown hair.
Wissen Sie, Kay fühlt sich ein bisschen ausgelaugt und braucht dringend etwas Ruhe. You know, Kay, is a bit run down and she badly needs a rest.
Nur hat sie leider in den nächsten Tagen eine Menge Verpflichtungen, weil wir auf Werbetour für unseren neuesten Film hier sind: «Zurück in den Dschungel mit einem Modem»." The thing is that she has a lot of engagements in the next few days as we are here to promote our latest film, "Back to the jungle with a modem".
"Also, ich bin nicht Schauspielerin von Beruf. Ich muss zwar manchmal eine Rolle spielen, wenn ich an einem Fall arbeite, aber..." sagte Daisy. "Well, I really don’t act as a profession - at least I do sometimes when I’m investigating a case, but......" said Daisy.
"Hören Sie, trinken wir doch dort drüben eine Tasse Kaffee." Baker deutete auf ein Café auf der anderen Strassenseite. "Look, why don’t we have a cup of coffee over there," Lawrence indicated a coffee shop on the other side of the road.
"Kay trifft mich dort, weil sie zuerst noch einkaufen wollte. "Kay is meeting me there because she wanted to do some shopping first.
Schauen Sie, da ist sie, sie geht gerade ins Café hinein." Look, there she is, going into the coffee shop now."
Baker war der gesprächige Typ, der nein nie als Antwort akzeptieren würde, und außerdem fand Daisy die ganze Sache irgendwie faszinierend, weshalb sie beschloss, Kay Bartok kennenzulernen. Lawrence was the talkative type who would never take no for an answer, and Daisy was rather intrigued by the whole matter so she decided to meet Kay Bartok.
Als sie der Schauspielerin vorgestellt wurde, sah Daisy, dass sie zwar verschiedene Gesichtszüge hatten und Kay Bartok mindestens fünfzehn Jahre älter war,  When she was introduced to the actress, Daisy saw that their features were different and that Kay Bartok was at least fifteen years older,
aber in der Statur waren sie einander wirklich sehr ähnlich. but physically they were indeed very similar.
Kay Bartok sprach mit starkem kanadischem Akzent. Kay Bartok had a strong Canadian accent.
"Also Sie sind Privatdetektivin, Miss Hamilton. "So you’re a private eye, Miss Hamilton.
Wie interessant. How very interesting.
Sie müssen manchmal in sehr heikle Situationen geraten." You must get into very dangerous situations sometimes."
Daisy fand die wohlerzogene Lady sympathisch, die einen ansah, als würde sie sich ehrlich für das interessieren, was man sagte. Daisy took a liking to this gracious lady who looked at people as though she was sincerely interested in what they were saying.
"Kay, was meinst du, "Kay, what do you think,
wenn Miss Hamilton sich die Augen stark schminken und einen Hut tragen würde, der das Gesicht halb verdeckt, würde sie genauso aussehen wie du." Miss Hamilton could put heavy eye make-up on, wear a face-covering hat and would look exactly like you."
"Einen Moment, Mr. Baker, ich arbeite als Privatdetektivin und nicht als Double..." "Just a minute, Mr. Baker, I work as a private eye and not as a film double..."
"Hören Sie, Daisy, wir könnten Ihnen dasselbe bezahlen, wie wenn Sie für uns einen Fall übernehmen würden. "Look, Daisy, we could pay you just as if you were investigating something.
Sie würden uns einen großen Gefallen tun", insistierte Baker. You would be doing us a great favour." Lawrence insisted.
Daisy zögerte: Daisy hesitated:
Sie hatte im Moment nur einen Fall, und so könnte sie ein paar Büromöbel bezahlen, die sie dringend brauchte. she had only one case on hand at that moment and that was how to pay for some office furniture she needed badly.
Überall lagen Akten herum, und ihr Faxgerät funktionierte nicht. Files were everywhere, and her fax machine wasn’t working.
"Also", antwortete sie, "Ich wollte zwar gerade in die Ferien, aber das könnte ich ein paar Tage verschieben." "Well" – she replied – "I was just going on holiday, but I could put it off for a few days."
Lawrence Baker lächelte triumphierend:  Lawrence Baker smiled triumphantly:
"Kay, fahr irgendwo hin und ruh dich ein paar Tage aus, und ich nehme Daisy zu den Parties und Mittagessen mit, zu denen du gehen würdest." "Kay, you go off and have a rest for the next few days, and I’ll take Daisy round with me to parties and lunches you would be going to."
Kay Bartok sah erleichtert aus. Kay Bartok looked relieved.
"Ich danke Ihnen, Miss Hamilton, und ich hoffe, wenn ich das nächste Mal herüberkomme, kann ich Sie besuchen, und wir lachen uns kaputt über die ganze Sache." "I want to thank you Miss Hamilton and I hope the next time I come over I can look you up and we can have a good laugh together."
Am nächsten Morgen fand sich Daisy in einer Hotelsuite wieder, wo Baker ihr mit dem Make-up half. The next morning Daisy found herself in a hotel suite with Mr. Baker helping her with her make-up.
Daisy war ein bisschen verwirrt. Daisy was a bit confused.
"Aber Miss Bartok ist älter als ich! Wird das den Leuten nicht auffallen? "But Miss Bartok is older than me! Won’t people notice?
Und was ist mit ihrem Akzent?" And what about her accent?"
Baker lachte. Lawrence laughed.
"Keine Sorge. Kay ist bekannt für ihre klassischen Film- und Theaterrollen. "Don't worry. Kay is well-known for her stage and film classical acting,
Außerdem hat sie in London studiert, wissen Sie, und die meisten Leute halten sie ohnehin für eine Engländerin. she studied in London, you know, and most people think she is English anyway.
Und was Kays Alter angeht: Auf der Leinwand sieht sie nicht älter aus als Sie!" As to the fact that Kay is older than you, she doesn’t look it in her films!"
Daisy fasste sich ein Herz und amüsierte sich für den Rest der Woche königlich. Daisy took courage by the hand and enjoyed herself immensely for the rest of that week.
Sie trug wunderschöne Kleider, eröffnete einen Wohltätigkeitsball, aß phantastisch in teuren Restaurants im Zentrum von London und verdiente fünfhundert Pfund. She wore beautiful clothes, opened a fête, had gorgeous food in wonderful restaurants in the heart of London and earned five hundred pounds.
Und mit Lawrence war gut auszukommen. Lawrence was anything but mean.
Da war nur eins – leider hatte sie vier Pfund zugenommen! There was just one thing - unfortunately she had put on four pounds in weight!
Wieder zurück im Büro blätterte Daisy in den Zeitungen, für die sie in den letzten paar Tagen keine Zeit gehabt hatte. Back in her office Daisy was perusing the newspapers she hadn’t had time to see in the last few days.
In einem Boulevardblatt stand: One tabloid read:
"Kay Bartok eröffnet im Herzen Englands Wohltätigkeitsball zugunsten Multiple-Sklerose-Kranker. "Kay Bartok opens fête in the heart of England to collect money for a multiple sclerosis charity.
Dank dem Charme dieser großen Schauspielerin übertrafen die Spenden die erwartete Summe um mehr als das Doppelte. Nearly double the sum expected was donated thanks to the charm of this great actress.
Es fiel auf, wie gut sie aussah, und jünger als in ihrer Rolle als Lady Macbeth in Lawrence Bakers Film. It was noticed that she looked very well, and younger than when she played Lady Macbeth in Lawrence Baker’s film.
Sie erklärte bescheiden, sie hoffe, in ihrer nächsten Rolle noch besser zu spielen, und sie äße sehr gerne englisches Eis!" She modestly said that she hopes to act even better in her next role and that she likes English ice-cream very much!"
 

LONWEB.ORG is a property of Casiraghi Jones Publishing srl
Owners: Roberto Casiraghi e Crystal Jones
Address: Piazzale Cadorna 10 - 20123 Milano - Italy
Tel. +39-02-78622122 email:
P.IVA e C. FISCALE 11603360154 • REA MILANO 1478561
Other company websites: www.englishgratis.comwww.scuolitalia.com